Samstag, August 02, 2014

Sandra Florean: Mächtiges Blut (Nachtahn 1)

Dorian ist einer der ältesten und stärksten Vampire auf der Erde. Seit 600 Jahren ist er bereits auf der Suche nach der großen Liebe und trifft in einer Discothek auf die eher unscheinbar wirkende Louisa. Er setzt alles daran, um sie kennenzulernen und sie für sich zu gewinnen - und zwar mit menschlichen Methoden und ohne ihre mentale Beeinflussung. Doch mit seiner menschlichen Eroberung macht er sich angreifbar für andere Vampire, die entweder sein Blut wollen oder seinen Tod. Und mittendrin steckt Louisa als hilfloser Spielball, die ohnehin vorbelastet ist und häufig Zuflucht im Alkohol sucht.

Die Story an sich mag bekannt wirken. Reicher Vampir trifft auf relativ einfaches Mädchen (das es jedoch in sich hat) und gemeinsam kämpfen sie gegen den Rest der Welt, die vornehmlich aus mehreren anderen Vampiren und mindestens einem Nebenbuhler besteht. Dennoch gelingt es der Autorin, die Geschichte auf ihre Weise einzigartig zu gestalten, sodass man mit Spannung liest, auch wenn der Kern bekannt ist. Und es lohnt sich, denn Sandra Florean findet andere Lösungsansätze für die Konflikte und es bleibt nicht beim eitlen Sonnenschein, sondern geht auch einfach schön böse zur Sache.

Der Anfang des Romans widmet sich hauptsächlich der Begegnung und dem Näherkommen der beiden Hauptfiguren und es wird unter den Figuren abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählt, sodass die Gedanken und Motive beider Parteien ins Detail bekannt werden. Ich habe mich gefragt, ob es sinnvoller gewesen wäre, eine Seite vielleicht nicht so deutlich zu offenbaren, um mehr Spannung in die Liebesgeschichte zu bringen. Aber andererseits nutzt Sandra Florean den Perspektivenwechsel, um die Prämissen und die Vorgeschichte der Figuren darzulegen. Und wie eine Liebesgeschichte im Normalfall ausgeht, ist ja ohnehin bekannt, die jeweilige Figurenbiografie jedoch nicht. Die eigentliche Spannung im Roman ergibt sich sowieso später, wenn die Handlung an Fahrt aufnimmt.

Mit dem Charakter Dorian hatte ich etwas Probleme. Er scheint etwas narzisstisch veranlagt zu sein, ruht sich auf seinem "mächtigen Blut" aus, wie es die Widersacherin Mary später treffend formuliert und er wird nie müde, zu betonen, wie toll das Vampirdasein und sein Reichtum ist. So vergleicht er sich auch gerne mal mit Superhelden. Gleichzeitig ist er überaus gefühlsduselig, sucht nach der wahren und großen Liebe, zeigt aber auch seine grausame Seite, indem er andere Vampire geringschätzt und ausnahmslos tötet. Ein starker Kontrast, der manchmal nicht so ganz überzeugt. Louisa hingegen ist ein sehr authentischer Charakter. Ich hätte ohne Probleme den ganzen Roman aus ihrer Perspektive lesen können.

Die Handlung selbst kommt mir fast ein bisschen zu schnell zum Ende und mich wundert, dass so gar kein Widersacher am Leben gelassen wird, was ja für weitere Bände neue Handlungsstränge eröffnen würde. Da aber der nächste Band wohl im Herbst erscheinen wird, nehme ich an, dass Sandra Florean die Ideen nicht ausgehen. Und den nächsten Aufhänger präsentiert sie ja bereits am Ende des Romans, sodass man wissen will, wie die Geschichte von Louisa und Dorian weitergeht. Für mich ist ganz klar, dass ich mir auch den nächsten Band, Bluterben, holen werde.

Erscheinungsdatum: April 2014

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    herzlichen Dank für Deine Rezension! Ich freu mich total!! Und hoffe ja, dass Dorian Dich in Band 2 ganz überzeugen kann ;)
    Es sind übrigens nicht alle "Widersacher" den endgültigen Tod gestorben, aber ich hab es nicht so offensichtlich gestaltet. Na, Du wirst es sehen.
    Ich freue mich auf jeden Fall riesig über Deine Meinung!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra!

    Stimmt, es sind nicht alle ausgemerzt worden und auch Eric bietet ja noch Potenzial :) Ich bin neugierig!
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich schon auf die Reihe. Band 1 steht schon in meinem Regal. Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, ihn zu lesen.

    Gemeinsam mit zwei anderen Bloggerinnen veranstalte ich nächstes Jahr eine neue Challenge. Es gibt drei Teams: Menschen, magische Wesen und Vampire. Es gibt auch Preise zu gewinnen.

    Ich denke, dass du ganz gut zu meinem Team passen würdest :)
    Hast du vielleicht Lust mitzumachen und dem Team Vampire beizutreten?

    Nähere Infos zur Challenge findest du hier:
    http://hoerbuchecke.blogspot.de/2014/12/bist-du-ein-mensch-ein-vampir-oder-ein.html

    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du dabei wärst :)

    AntwortenLöschen