Sonntag, Februar 01, 2015

Anna Winter: Lucys Wunsch - Ein Winterroman

Bildquelle: Amazon
Schade, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, "Lucys Wunsch" zu lesen. Denn ich war wirklich sehr in Weihnachtsstimmung und da hätte der Roman wirklich wunderbar als Lektüre gepasst. Aber ich habe ihn ja doch noch gelesen und damit die Weihnachtsstimmung etwas weiterleben lassen.

Zu Anfang dachte ich, dass der Roman nicht so ganz meinen Geschmack trifft. Lucy jagt einem Vampir, der ihr als 7-Jährige das Leben gerettet hat, hinterher und ist dermaßen von ihrem Vampir besessen, dass kein normaler Mann eine Chance bei ihr hat. Die Darstellung dieser Tatsache hat sich für mich bis etwa zur Hälfte des Romans wirklich gezogen. Ich glaubte, dass das richtige für Teenies sei, die einer unerfüllten Liebe nachtrauern und/oder für Mitzwanzigerinnen, die auf Mr. Right warten und deren Ansprüche kein Mann genügt. Das trifft ganz einfach nicht mein Denken, ich bin in solchen Dingen etwas pragmatischer veranlagt.

Allerdings beschleunigte die Story aber der Hälfte von Null auf Hundert und hat mich wirklich gefesselt. Warum und wieso möchte ich gar nicht zu ausführlich schildern, um nicht zuviel zu verraten. Natürlich war dennoch vieles absehbar, gerade wenn man schon einige Schnulzen gelesen hat. Aber das Spannende ist ja doch immer der Weg, bis das Paar zueinander findet und diesen hat Anna Winter wirklich lesenswert gestaltet. Den Nachtrag "Ein Winterroman" trägt das Buch wirklich zu recht. Es handelt sich um eine vampirische Weihnachtsgeschichte, in der man die Protagonistin auch mal schütteln will, weil man viel eher als sie Bescheid weiß und sie scheinbar alles verkehrt macht, was nur geht.

Und am Ende kann man doch noch eine etwas "gehaltvolle" Botschaft herauslesen, wenn man es denn will: Versteife dich nicht zu sehr auf deine Pläne vom Leben. Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

"Lucys Wunsch" ist eine tolle Weihnachtsromanze, die sich wunderbar bei einer Tasse Glühwein lesen lässt. Sehr lesenswert, aber vielleicht nicht gerade im Sommer ;)

Erscheinungsdatum: Dezember 2014

Kommentare:

  1. Das hört sich toll an :) Vielleicht hole ich mir das E-Book auch. Danke für deine Rezension. Ich kannte das E-Book bisher noch gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, war wirklich eine schöne und leichte Lektüre. Falls du weitere Anregungen brauchst, findest du auf der Seite "Blutspender" hier auf dem Blog meinen Wunschzettel bei Amazon. Unter "Ausgesaugt" meine bisher gelesenen Bücher mit der Verlinkung zu den Rezis. Was noch nicht verlinkt ist, wird noch gelesen ;)

      Löschen
    2. Danke, da werde ich am Wochenende mal bei dir stöbern :)

      Löschen
  2. Super Rezension! Ich glaube ich gucke mit das Buch auch mal an. :)

    LG Jessii

    AntwortenLöschen