Donnerstag, April 30, 2015

April 2015

Erst mal die Daten. Gelesen habe ich elf Titel. Bezahlt habe ich dafür 15,98 Euro - die Flatrate von 9,99 Euro und ein gekauftes Buch für 5,99 Euro. Gesamtwert aller Bücher zusammen waren 37,22 Euro, der Wert der geliehenen Bücher insgesamt 31,23 Euro.

Allerdings war bei den geliehenen Büchern auch ein Rezi-Exemplar dabei, das ich eigentlich nicht geliehen, sondern erhalten habe. Ich habe es dennoch in die Aufstellung mit aufgenommen, da ich ja ein anderes Buch geliehen hätte, wenn ich die Rezi-Anfrage nicht gehabt hätte. Ein Buch habe ich nach etwa der Hälfte abgebrochen, zwei waren kostenlose Bücher, die ich früher geladen hatte.

Zu Beginn des Monats wollte ich eigentlich strategisch vorgehen und habe mir direkt mehrere Bücher auf den Kindle geladen, damit ich einen Überblick habe, was ich für die Flatrate-Kosten lesen muss. Tatsächlich habe ich aber dann zuerst das gekaufte Buch gelesen, anschließend das Rezi-Exemplar. Erst das dritte Buch war also dann eine Ausleihe. Das Vorgehen, mir zuerst Bücher auszusuchen und dann zu lesen, habe ich nicht als befriedigend empfunden. Die Stimmung wechselt einfach, was mir zu Beginn als lesenswert erschien, habe ich später dann doch wieder aufgeschoben. Im Mai werde ich wohl wieder spontan leihen.

Unterm Strich hat sich die Flat aber mehr als ausgezahlt, trotz gekauftem Buch und Rezi-Anfrage.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen