Samstag, Juli 11, 2015

[Kindle unlimited] Amazons Abrechnung


Ach herrje! Hat das böse Amazon wieder zugeschlagen und einfach die Abrechnungsgrundlage für Ausleihen in der Kindle-Leihbibliothek geändert. Da muss ich natürlich auch meinen Senf dazu geben, auch wenn das vor mir schon viele andere getan haben.

Neue Basis bildet die Anzahl der gelesenen Seiten - was gerade Kurzgeschichten-Schreiber trifft. Haben sie doch bisher meist sogar mehr pro Ausleihe bekommen, als sie bei einem Verkauf verdient hätten. Ja, ich bin auch der Meinung, dass die neue Berechnung so viel ungerechter ist...

Schließlich sitzt ein Autor für einen 600-Seiten-Roman auch nur halb so lang wie für eine Kurzgeschichte. Der Aufschrei ist groß und für viele steht fest: Die Veröffentlichung wird aus dem Leihprogramm herausgenommen. Das lohnt sich ja gar nicht mehr! Und wer liest schon das Impressum oder ein Inhaltsverzeichnis? Was da alles wegfällt! Ist ja allerhand. Dass der Leser aber vielleicht eher leiht als kauft, lass ich nun einfach mal so stehen.

Eine andere Befürchtung der Autoren ist, dass Bücher nun aufgeblasen werden, damit mehr verdient wird. Ich denke, dass das sehr unwahrscheinlich ist. Denn darunter leidet die Qualität und der Schuss geht nach hinten los.

Es sei denn, der Autor will gar nicht gelesen werden. Der kann sich dann an einschlägige Facebook-Gruppen wenden, in denen gegenseitig geliehen und geblättert wird, was das Zeug hält. Statt der bisherigen 10% des Buches, muss halt nun mehr Ausdauer an den Tag gelegt werden. Aber mit der Berühmtheit wird es dann wahrscheinlich nix.

Bei der ganzen Diskussion habe ich mir abschließend immer zwei Dinge gedacht.

1. Das neue System ist - sieht man von Sachbuch-Autoren mal ab - schon gerechter. Wer mehr schreibt, wird besser entlohnt.
2. Grundlage hin oder her. Gelesen werden muss jeder. Wer vorher nicht gelesen wurde, wird jetzt auch nicht gelesen. Da kann Amazon auch nichts dafür...

Bildnachweis: FreeImages.com / M van den Dobbelsteen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen