Donnerstag, Dezember 10, 2015

[Diskussion] Schöne Schnörkel! - Illustrationen im E-Book

Bild: FreeImages.com / Lady Shock
Sie zieren mancherorts den Übergang von einem Kapitel zum anderen. Manchmal trennen sie auch Absätze von einander. Schnörkel, Sterne oder gar kleine Bildchen, die den Inhalt des Textes spiegeln. Vor der Veröffentlichung ihrers Romans, wenn alles andere erledigt ist, fragen sich Autoren dann, ob sie diese schönen Schnörkel nicht auch noch einfügen sollen.

Manchmal starten sie dann in einschlägigen Gruppen Umfragen, was die Leser denn von diesen Bildchen halten. In aller Regel wird dann geherzelt und geblümelt, dass das ja schon schön sei und man dann sehen würde, wie viel Mühe sich der Autor gegeben hätte (mir ist es lieber, er hat sich beim Plot und den Figuren bemüht). Und dass das das Schriftbild so schön auflockern würde (als wenn das Absätze nicht könnten).

Dabei ist das aber die falsche Frage. Denn in den allermeisten Fällen beachtet man als Leser die Schnörkel doch gar nicht. Man registriert, dass Kapitel auf diese Art und Weise getrennt werden und hakt es ab. Wenn sie falsch gesetzt sind, stören sie sogar. Einmal habe ich ein E-Book gelesen, in dem diese Schnörkel viel zu groß waren und die Hälfte der Seite eingenommen haben. Hust. Und das wird als gelesene Seite honoriert?

Ich sage: Spar dir die Arbeit! Oder hast du schon jemals jemand nach der Leseprobe sagen hören, dass er das Buch nicht kauft, weil Kapitelübergänge nicht bildhaft gestaltet sind? Schnörkel machen einen Text nicht besser. Auf die Kaufentscheidung wirken sie sich auch nicht aus, weil man vorher ja nicht einmal weiß, ob es Schnörkel gibt. Drehen wir den Spieß um. Wie würde der Autor auf eine Rezi reagieren, in der fehlende Schnörkel kritisiert werden. Sowas nimmt man doch nicht nicht ernst!

Als Autor solltest du dich nicht fragen, ob es schön aussieht, sondern ob es für die Kaufentscheidung des Lesers irgendeinen Vorteil bringt und damit die Arbeit wert ist, die du dafür investieren musst.
Wenn du also keine blümelige Ader hast und dich ohnehin fragst, ob es diese Schnörkel braucht: Lass es einfach. Du wirst trotzdem bis ans Lebensende glücklich leben und konntest sogar ein wenig Zeit mehr genießen!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen